Michelbach Unternehmensgruppe Logo transparent
  • WRG-KV-SYSTEM

    Fremdenergiekompatibel - Für eine kompakte Lüftungsanlage

    Bedarfsabhängige Regelung - Mit minimalem Einsatz Maximales leisten
  • RÜCKKÜHLSYSTEM

    Hohe Betriebssicherheit
    Maximale Betriebskosteneinsparung
    Niedrige Kühlwassertemperaturen bei hohen Außentemperaturen
  • MULTIFUNKTIONSSYSTEM

    Ein System, das alle Komponenten der Vollklimaanlage vereint.

E-DAMPFLUFTBEFEUCHTUNG

Der LUMI-Elektrodampfbefeuchter (EDB) erzeugt den Dampf dort, wo er benötigt wird, direkt im Klimakastengerät. Der Dampfgenerator des LUMI-EDB steht direkt im Luftvolumenstrom der Lüftungsanlage. Die verlorene Abstrahlung des Gehäuses geht nicht verloren, sondern heizt den Luftvolumenstrom mit auf und entlastet somit das Heizregister. Der kontinuierliche Speisewasserzulauf garantiert einen ununterbrochenen Dampfstrom. Dies und die Tyristorregelung schaffen eine extrem exakte Regelbarkeit des LUMI-EDB.

Das Gerät ist robust und wartungsarm konstruiert. Der Verzicht auf bewegliche Teile - bis auf ein Magnetventil - sorgt für sehr geringe Wartungskosten. Durch die Verwendung von Permeat entfällt auch die sonst notwendige Abschlämmung. Viele konventionelle Dampfbefeuchter benötigen von Haus aus - durch ihre Konstruktion oder Betriebsweise - eine Vielzahl von Ersatzteilen. Diese müssen im Betrieb ständig getauscht werden und erzeugen damit hohe Personalkosten und Vorhaltekosten, parallel dazu benötigen sie häufig eine Werkstatt. Hohe laufende Kosten, die mit dem LUMI-EDB nicht entstehen.

LUMI-EDB 3 - 90 kg/h Dampfleistung, in 5 kg Schritten lieferbar

Der E-Dampfluftbefeuchter in RLT-Anlagen garantiert einen hohen hygienischen Standard, denn er wurde speziell für den hygienisch anspruchsvollen Einsatz, wie er in Krankenhäusern, in der Chemie/Pharmazie oder in der Lebensmittelindustrie erforderlich ist, entwickelt. Die Qualitätsanforderungen der Reindampferzeugung gemäß Norm EN285, werden problemlos erfüllt.

Funktion

Der entscheidende Unterschied des Dampfluftbefeuchters zu den herkömmlichen Dampfbefeuchtern liegt im Verdampfen von vollentsalzten Wasser (VE-Wasser). Dadurch können im Gerät keine Algen, Bakterien oder Kalkablagerungen entstehen.

Der Betrieb des Dampfgenerators ist durch die sehr exakte Thyristor-Leistungsregelung absolut bedarfsgerecht von 0 bis 100°% – ein Novum bei marktgängigen Dampfbefeuchtern dieser Größe. Aktuell ist unser Dampfbefeuchter mit den Dampfleistungen von 3 und 5 kg/h und weiter in 5 kg/h-Schritten bis 90 kg/h erhältlich.

Unschlagbare Vorteile

Dass der Dampfluftbefeuchter mit VE-Wasser betrieben wird, hat wesentliche Vorteile zur Folge. Der Einsatz von Chemikalien, wie Silberionen oder Bioziden, und die dazu gehörenden Maßnahmen entfallen. Darüber hinaus können sich keine Kalkablagerungen bilden. Aufwändige Wartungsarbeiten verbunden mit Wasser- und Energieverlusten durch Rückspülung oder Abschlämmwasser erübrigen sich.

Durch die absolut punktgenaue Erzeugung und exakt geregelte Menge des Dampfes kommt es zu keiner Kondensatbildung, die zu Hygieneproblemen führen kann. Zudem wird der Dampfbefeuchter direkt im Zuluftkanal eingebaut – hohe Wärme- oder Dampfverluste in Schläuchen oder Dampflanzen sind kein Thema. Ein weiterer Pluspunkt: Der Zuluft-Dampfbefeuchter besteht lediglich aus 6 Komponenten, davon nur eine mit mechanischer Funktion.

Größtmögliche Flexibilität

Durch seine kompakte Bauweise kann der wärmegedämmte Zuluftdampfbefeuchter direkt im Zuluftkanal eingebaut werden – genau da, wo er gebraucht wird. Dabei ist die Montage des Dampferzeugers ist denkbar einfach: 

Er wird auf den Boden des Zuluftkanals gestellt und an den Schaltschrank sowie an die Wasserzufuhr angeschlossen. Auch ein Nachrüsten stellt kein Problem dar, denn der Dampfluftbefeuchter benötigt nur eine vergleichsweise kurze Befeuchtungsstrecke.

Steuerung

Die Steuerung der Energiezufuhr erfolgt über einen separat platzierten Schaltschrank mit Kraft- und Steuerteil sowie einen DDC-Regler mit Display zum Einstellen von Soll-Werten bzw. Ablesen von Ist-Werten. 

Die Ansteuerung kann entweder über einen Klima-/Lüftungsregler (0...10 Volt bzw. 4...20 mA) oder ein Gebäudeautomationssystem erfolgen. Optional bietet Michelbach eine Stand-alone-Feuchteregelung an.

„Dampfluftbefeuchtung ohne Chemie – einfacher geht´s nicht!“

Raumbefeuchtung

SIED-Dampferzeuger für Räume bis 300 m3

Ideal für Arztpraxen, Büros, Industrie und Laborräume

Das optimale Raumklima herrscht nach DIN1946 bei 40 – 45 Prozent Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur zwischen 20 und 25 Grad. Genau hier liegt die sogenannte „Behaglichkeitszone“. Mit dem SIED-Dampfbefeuchter werden diese optimalen Bedingungen im Handumdrehen erreicht– und dank des reinen Wasserdampfs auch noch mit maximaler Hygiene. Revolutionär! Darüber hinaus wird bei diesen Bedingungen die statische Aufladung der Luft verhindert und belastender Staub gebunden. Mit unserer Raumbefeuchtung können Sie wieder ganz entspannt durchatmen!

Funktion

Der SIED-Dampferzeuger sorgt, anders als herkömmliche Luftbefeuchter, mit reinem Dampf statt mit kaltem Wasser für optimale Feuchtigkeit in Wohnräumen, Praxen und Büros. Und das garantiert ein Höchstmaß an Hygiene.

In unseren Raumbefeuchtern entstehen weder Algen und Bakterien, die die Raumluft belasten, noch Kalk, der sich auf Möbeln und Oberflächen niederschlagen würde. Deshalb müssen Sie den SIED-Dampfbefeuchter auch nur einmal im Jahr reinigen.

Unschlagbare Vorteile

Diese einfache, aber einfach perfekte Funktionsweise bietet unübersehbare Vorteile.

  • Keine Bakterien- und Algenbildung im Gerät
    Keine Reinigung erforderlich!
  • Kein Zusatz von Bioziden oder Entkalkern!
    Es entstehen keine Folgekosten!
  • Keine Ventilatoren- oder Pumpengeräusche
    Optimal geeignet für Ruheräume!
  • Kein Einfluss auf die Raumtemperatur
    Keine störende, kalte Zugluft!
  • Kein aufbereitetes Wasser zum Betrieb nötig
    Einfach Leitungswasser einfüllen – fertig!

Anschließen und Regeln

Das Aufstellen und Anschließen des SIED-Dampfbefeuchters ist denkbar einfach: das Gerät wird in der Nähe einer herkömmlichen 230 Volt Steckdose aufgestellt, der Funkempfänger eingesteckt, das Versorgungskabel an den Funkempfänger angeschlossen. Nachdem normales Leitungswasser eingefüllt und der Funkempfänger auf Automatik gestellt ist, ist der SIED-Dampfbefeuchter betriebsbereit.

Die Feuchte wird reguliert über ein drahtloses, funkgesteuertes Raumhygrostat, das frei wählbar im Raum platziert werden kann. Die gewünschte Raumfeuchte ist über Handbedienung jederzeit frei einstellbar. Aktuelle Raumluftfeuchte und –temperatur werden auf einem Display angezeigt.

„Perfektes Raumklima – ganz hygienisch, ganz einfach, ganz automatisch!“